Baulückenschließung Schliemannstraße

Die Schliemannstraße in Berlin Prenzlauer Berg liegt in einem attraktiven Viertel in Berlin.
Durch den Neubau wird die Nachkriegsbaulücke geschlossen. Entwurfsziele sind Blickbeziehungen zwischen dem Wohnraum und dem Straßenraum, als auch eine gute Belichtung für die hofseitigen Wohnungen.
Das Erdgeschoss wird mit einem Durchgang zum Hof geöffnet und im Dachgeschoss werden großzügige Dachterrassen angeordnet. Der Durchgang dient für den Stadtreinigungsbetrieb auch als Zugang zu den Müllplätzen.
Die Vernetzung und Kommunikation innerhalb der Bewohnerschaft des Gebietes soll gestärkt und gefördert werden.
Durch die Differenziertheit des Baukörpers mit einem akzentuierten Sockelgeschoss und einer vertikalen Fensteranordnung führt der Entwurf die Berliner Bautradition mit einer zeitgemäßen Neuinterpretation, basierend auf den Berliner Block und den Grundsätzen einer bestmöglichen Belichtung aller Wohnungen, fort.
Ein Großteil der Wohnungen ist von zwei Seiten belichtet.

Standort Berlin - Prenzlauer Berg
Bauherr GEWOBAG
Architekten HAAS Architekten BDA
Tragwerksplanung HEG Beratende Ingenieure Berlin GmbH
Haustechnik Gplant Architekten + Ingenieure GmbH
Baubeginn 4 / 2015
Fertigstellung 3 / 2016
Wohnfläche 1300 m²
© 2018 HAAS ARCHITEKTEN BDA

Generalplaner + Architekten | Dipl.Ing Silke Gehner-Haas | Dipl.Ing Friedhelm Haas

Pariser Straße 6 | 10719 Berlin | T: 030.832298 20 | F: 030.832298 25 | E: info@haas-architekten.de