Hofhaus Wintersteinstraße

Das Gebäude wird aus Stahlbetonbau und Mauerwerk errichtet. Die Brandwandbereiche sind als Kalksandstein-Mauerwerk geplant, ebenso die Fassaden. Nichttragende Wände werden als Trockenbaukonstruktion ausgeführt.
Die Fassaden sind aus Wärmedämmverbundsystem. Die hochwertigen Fenster sind Holz-Aluminium Fenster.
Die Fassade wird mittels großer, gleichmäßig im Raster angeordneter Fensterelemente gestaltet. Die Öffnungsbreite der Fenster bringt Leichtigkeit in das Volumen hinein. Die Fenster im Erdgeschoss werden als Pfosten-Riegel Konstruktion eingesetzt.
Der Sonnenschutz für die Fensterelemente ist aus Holzschiebeelementen angedacht. An den Loggien werden vertikal Stoffmarkisen vorgesehen, sofern diese notwendig sind.
Die Fenster werden gem. EnEV Nachweis ausgeführt.
Die Anschlüsse an die Nachbarbebauung werden aus nicht brennbarer mineralischer Dämmung geplant. Innenliegende Sanitärräume sind mit einem Lüftungssystem versehen.
Die Balkone werden als Stahlbetonplatten ausgeführt und thermisch getrennt (mit Iso-Körben) an das Tragwerk angeschlossen.
Die Geländer bestehen aus nassbeschichtetem Flachstahl und die Brüstungen der Französischen Fenster aus Glas in entsprechenden Profilen.
Die Tragkonstruktion des Sparrendaches wird als Holzabbund aus Pfetten und Sparren mit Zwischendämmung hergestellt.
Das Dach wird mit einer Zinkblecheindeckung ausgeführt. Begehbare Flächen auf Dachterrassen und Balkonen werden aus frostsicheren Plattenbelägen und aus Holz mit entsprechender Unterkonstruktion ausgeführt.

Standort Berlin - Charlottenburg
Architekten HAAS Architekten BDA
Bauherr NC 4 Grundbesitz Charlottenburg GmbH
Tragwerksplanung GGH-Ingenieure
Haustechnik Planungswerk Wucke Näther
© 2019 HAAS ARCHITEKTEN BDA

Generalplaner + Architekten | Dipl.Ing Silke Gehner-Haas | Dipl.Ing Friedhelm Haas

Pariser Straße 6 | 10719 Berlin | T: 030.832298 20 | F: 030.832298 25 | E: info@haas-architekten.de