Hellweg Yorckstraße

Der neue Hellweg Profibaumarkt wird auf dem Grundstück Yorckstraße 35-42 in Berlin-Kreuzberg entstehen. Das zu beplanende Grundstück ist durch die besondere Lage in der Stadt und der Nähe zu den historischen Eisenbahnbrückenbauten von besonderer städtebaulicher Bedeutung.

Die baumarktübliche Glasfassade zur Yorckstraße wird mit einem „Betonrahmen“ aus gesäuerten Sichtbetontafeln eingefasst. Ziel ist es, zusammen mit den Glasflächen als Schaufenster, eine eindeutige und für den Stadtraum angemessene Fassadenqualität zu erreichen. Mit der neuen auskragenden Überdachung werden die Besucher in den großzügigen Eingangsbereich geleitet. Zusätzlich wird durch die Attikaabsenkung ein maßstäbliches Eingangsvordach geschaffen, das bei schlechtem Wetter Schutz bietet und die südöstliche Eingangsecke aufwertet. Der neugestaltete Sockel dient im Sommer als repräsentative Ausstellungsfläche zum Stadtraum.

Das Corporate-Design-Band wird um die Ecke geführt und endet mit dem Attikaversprung auf der Yorckstraßenseite. Der Besucher wird durch die subtilere Ausbildung nicht mit Werbeflächen überfrachtet und erkennt dennoch eindeutig den neuen Hellweg Baumarkt.

Ansicht, Perspektive, Detail
Standort Berlin-Kreuzberg
Auslober Hellweg zusammen mit dem Baukolleg Berlin
Fassadenwettbewerb Oktober 2011
1. Preis
© 2019 HAAS ARCHITEKTEN BDA

Generalplaner + Architekten | Dipl.Ing Silke Gehner-Haas | Dipl.Ing Friedhelm Haas

Pariser Straße 6 | 10719 Berlin | T: 030.832298 20 | F: 030.832298 25 | E: info@haas-architekten.de