Senioren Zentrum - Schloss Augustenburg

Das denkmalgeschützte Schloss Augustenberg liegt an einer topografisch bewegten Hangkante des Kraichgaus in Grötzingen. Die gesamte Anlage ist in mehreren Ausbauetappen entstanden, beginnend mit der Schlossanlage um 1550. Im Westen wird das Grundstück durch einen steilen Hang begrenzt. Im Osten steht das Kavalierhaus, das zur Tagespflege ausgebaut wird und im Westen wird der historische Eingangshof von der Schlossfassade begrenzt. Das Grundstück hat ein Geländegefälle von Süd nach Nord von 5 Metern. Die Ersatzneubauten nehmen die Proportionen des historischen Schlosses wieder auf, umschreiben einen sehr privaten Schlosshof auf der oberen Ebene, der für Bewohnerinnen und Bewohner zugänglich ist. Der geschützte Innenhof dient den demenzkranken Bewohnerinnen und Bewohnern als privater Garten. Der neue Nordflügel wird als L-Typus ausgebildet und schafft einen weiteren Außenraum der den Eingang markiert. Die Anbindung an das Schloss wird mit einer Glasfuge gestaltet. Das Schloss bleibt eigenständig im Ausdruck. Der neue Eingang sitzt in dieser Gebäudefuge und verknüpft Altbau und Neubau und markiert den Haupteingang.

 

Standort Schloss Augustenburg Karlsruhe-Grötzingen
Auslober Orpea Deutschland Immobilien Services GmbH
BGF 8 758 qm
  Realisierungswettbewerb
Oktober 2017
© 2019 HAAS ARCHITEKTEN BDA

Generalplaner + Architekten | Dipl.Ing Silke Gehner-Haas | Dipl.Ing Friedhelm Haas

Pariser Straße 6 | 10719 Berlin | T: 030.832298 20 | F: 030.832298 25 | E: info@haas-architekten.de